Soziale Initiativen veröffentlichen Benefiz-CD

Soziale Initiativen veröffentlichen Benefiz-CD

Das Ostengassenfest der Sozialen Initiativen  musste dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Mit einer Benefiz-CD will der Verein dafür sorgen, dass das Fest in Erinnerung bleibt.

Von Martina Groh-Schad =

Regensburg – Es ist eine bunte Mischung verschiedener Genres, die Reinhard Kellner von den Sozialen Initiativen gemeinsam mit Bands aus dem Raum Regensburg zusammen gestellt hat. 31 regionale Musikgruppen haben jeweils ein Lied für die Doppel-CD mit dem Titel „Gassenfest-Blues“ beigesteuert. Der Name der CD soll daran erinnern, dass es auch im Jahr 2020 ein Ostengassenfest hätte geben sollen. Doch dann kam Corona. Damit das Ostengassenfest bei den Besuchern in Erinnerung bleibt, die Bands trotzdem eine Möglichkeit haben, sich zu präsentieren und ein sozialer Zweck unterstützt werden kann, haben die Soziale Initiativen das CD-Projekt gestartet. Für 9,50 Euro ist das Doppelalbum in allen Läden in der Ostengasse, beim Donaustrudl in der Dr.-Theobald- Schrems- Straße  und auch im Kneitinger Keller am Galgenberg erhältlich. Bei www.ois.gmachtin.bayern kann man die CD als MP3 downloaden.

„Das Geld vom CD-Verkauf wird für einen guten Zweck gespendet“, erklärt Kellner. Mit dem Erlös will der Verein geflüchteten Menschen im Ankerzentrum eine psychologisch-psychiatrische Betreuung ermöglichen. „Die Dinge, die den Menschen passiert sind, kann man sich oft gar nicht vorstellen, weil das so schlimm ist. Deswegen sollen dort zwei Stellen für Psychiater geschaffen werden“, erklärt Kellner. „Das wollen wir mit dem Verkauf der CDs unterstützen.“

Als Kellner das Ostengassenfest absagen musste, sei die Enttäuschung bei den Musikgruppen groß gewesen. Aufgrund der Corona-Pandemie blieb jedoch keine andere Wahl. Da Kellner die gebuchten Bands nicht vollends enttäuschen wollte, hatte er die Idee mit der CD, die von den Musikern begeistert aufgegriffen wurde. Alle für das Ostengassenfest geplanten Musiker schickten einen Song ihrer Wahl, mit dem sie sich auf der Benefiz-CD verewigen durften. „Das Album ist sehr vielfältig geworden“, beschreibt Kellner.  Es entstand ein Querschnitt durch die Regensburger Livemusik-Szene. Von Rock bis  Pop über Metal, Blues und Jazz bietet das Doppel-Album etwas für jeden Musikgeschmack. Mit dem „Gassenfest-Blues“ soll das Ostengassenfest zumindest musikalisch am Leben bleiben.

Mit dabei sind Bands wie Ohrange, Scherbenviertel sowie Diebe und Komplizen.  „Die CD ist eine tolle Werbung für uns Bands“, sagt Daniel Noyman, der bei  Village Green Society singt und Gitarre spielt. Dass das Ostengassenfest in diesem Jahr ausgefallen ist, bedauert er sehr. „Der Flair, der durch die vielen kleinen Bühnen entsteht, ist toll“, sagt er und hofft, dass das Fest in zwei Jahren wieder stattfinden kann.

Die Verkaufsstellen:

  • Backteufel (Ostengasse 21)
  • Brauerei Kneitinger (Kreuzgasse)
  • Bücherwurm (Maxstraße & KöWe-Center)
  • Cafe Jolie (Donauterassen)
  • Dombrowsky (Kassiansplatz)
  • Kiosk am Dachauplatz
  • Kneitinger am Galgenberg
  • Leerer Beutel ( Bertoldstraße)
  • Literaturcafe ( Spiegelgasse)
  • PUSTET (Gesandtenstraße)
  • TARANTINO (Ostengasse 13)
  • bei den Donaustrudlverkäufern*innen
  • unter Tel. 72007 (mit Anrufbeantworter)
  • über info@soziale-initiativen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen