Kategorie: Gesellschaft

Ein inklusives Team gemeinsam für die 2. Inklusive Jobmesse

Menschen mit Behinderung sind bei der 2. Inklusiven Jobmesse Experten in eigener Sache.   Von Martina Groh-Schad = Regensburg – Es war ordentlich Arbeit für die Auszubildenden für den Beruf des „Kaufmanns für Büromanagement“ der Regensburger Lernwerkstatt, doch das Ergebnis konnte sich sehen lassen: An unzähligen Litfaß-Säulen in der Stadt prangen nun die Plakate, die auf die 2. Inklusive Jobmesse im

Don Bosco: Gemeinsam träumen und gestalten

Beim Don Bosco Fest in Regensburg kamen unter dem Motto „Gemeinsam träumen – gemeinsam gestalten. Aktive Jugendpolitik mit Don Bosco“ Menschen zusammen, die Jugendlichen eine gute Zukunft ermöglichen wollen. Von Claudia Klinger = Regensburg – Junge Menschen haben viele Träume, ganz konkrete für das eigene Leben und große von Frieden und Gerechtigkeit in der Welt. Das wurde beim Don Bosco

Konzept der Inklusiven Jobmesse findet Nachahmer

Das Konzept der Inklusiven Jobmesse stößt bayernweit auf Interesse. Regensburg / Augsburg – Die beruflichen Chancen von Menschen mit Behinderung zu erhöhen, ist das erklärte Ziel des Regensburger Arbeitskreises „Inklusiver Arbeitsmarkt“, der zur Initiative „Regensburg inklusiv“ der Stadt gehört. Zum 2. Mal findet am 16.5. von 10 bis 16 Uhr im Regensburger Jahnstadion eine Inklusive Jobmesse statt. Unternehmen präsentieren sich

Neue Webseite der Lebenshilfe

Zum 60. Jubiläum hat sich die Lebenshilfe Regensburg eine neue Webseite geschenkt. Regensburg / Lappersdorf / Obertraubling – Die Lebenshilfe Regensburg feiert und stellt sich gleichzeitig online neu auf. Unter www.lebenshilfe-regensburg.de findet man eine farbenfrohe und neu gestaltete Homepage, die Lust machen soll, sich über die Einrichtung zu informieren. „Wir hoffen, die Besucher finden hier alle Informationen, die sie sich

KulTür und W1 eröffnen auch 2024 Raum für junge Schreibende

Von Gedanken zu Worten: Mutig auf Papier Motto „Stimmen der Zukunft” des Schreibwettbewerbs setzt 2024 Perspektiven für Gemeinschaft und Netzwerke Literatur und Musik im Einklang: ein außergewöhnlicher Gewinn wartet auf die jungen Talente Von Mariama Tarawally Regensburg – Ein gutes Buch nimmt jeder gerne zur Hand, einen guten Song hört jeder gern, doch wer wagt es schon, sich selbst als

Trauer beim Donaustrudl

Der erste Vorstand des Sozialen Arbeitskreises Regensburg (SAK) e.V., Andreas Will, ist überraschend gestorben. Der Verein gibt das Sozialmagazin Donaustrudl heraus. Von Martina Groh-Schad = Regensburg – Andreas Will war ein bekanntes Gesicht in der Stadt. Seit 22 Jahren war er für das Straßenmagazin Donaustrudl im Einsatz und half bei vielen Festen der Sozialen Initiativen e.V. mit. Will arbeitete lange

Der Werkhof präsentierte sich auf der Nachhaltigkeitsmeile

 Nachhaltigkeit spielt beim Werkhof schon immer eine große Rolle. Auf der Nachhaltigkeitsmeile beim Bürgerfest stellten Mitarbeiter des Inklusionsbetriebs das Angebot vor. Regensburg – Die Nähmaschinennadel saust im Eiltempo über den Stoff. Eine unserer Mitarbeiterinnen aus Schwandorf sitzt am Stand und behält konzentriert die Naht im Blick. Eine neue Tasche entsteht. Auf der Nachhaltigkeitsmeile hatten die Besucher die Möglichkeit den Näherinnen

Benefizkonzert mit Siegfried Fietz und Familie zugunsten des Emmeram Forums 

Benefizkonzert:   Der christliche Liedermacher Siegfried Fietz mit Familie spielt in der Basilika St. Emmeram zugunsten des Emmeram Forums. Von Martina Groh-Schad = Regensburg – Unter dem Motto „Mensch sein“ erwartet die Besucher der Basilika St. Emmeram am kommenden Sonntag (11.6.) um 19 Uhr ein besonderes Konzert: Stadtdekan Roman Gerl von der Innenstadtseelsorge konnte den bekannten Liedermacher Siegfried Fietz mit Familie

Beim Werkhof lautet die Strategie „Zero Waste“

   Die Keplerstraße verwandelt sich beim Bürgerfest in eine Nachhaltigkeitsmeile. Unternehmen präsentieren ihre Zero Waste – Strategien, die in Regensburg seit langem diskutiert und umgesetzt werden. Wer darf hier nicht fehlen? Natürlich der Werkhof und seine Mitarbeiter. Regensburg – Das Gebrauchtmöbelkaufhaus ist ein Regensburger Inklusionsbetrieb mit Vorbildcharakter, wenn es um die Zero-Waste-Strategie der Stadt geht. „Wir erfüllen sämtliche Nachhaltigkeitsziele“, betont

Das fröhlich-glitzernde SCHWARZ

Beim Gedanken daran, ein Kind zu verlieren, stockt den meisten Menschen der Atem. Man möchte nicht darüber nachdenken und solche Gedanken lieber einfach wegschieben. Alexandra Tamme aus Lappersdorf kann das nicht. Sie verlor ihre neunjährige Tochter, die an Krebs erkrankte. Wir haben sie gefragt: Wie schafft man es, damit weiterzuleben und wie geht man mit diesem Verlust um? Für den

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen