Schweinshaxe to go für Bedürftige

Schweinshaxe to go für Bedürftige

Mit einer „Schweinshaxe to go“ haben die Rengschburger Herzen Bedürftige in der Domstadt zu einem Festessen eingeladen und sie mit Alltags- und Hygienegegenständen beschenkt.

Von Martina Groh-Schad =

Regensburg – Geduldig warteten die Menschen entlang der Straubinger Straße gegenüber vom Candis-Viertel. Wegen der nötigen 1,5 Meter Abstand zwischen den Menschen, die nicht in einem Haushalt leben, zog sich die Menschenkette zum Teil  100 Meter die Straße entlang. In mehreren Schichten hatten die Rengschburger Herzen Bedürftige in der Stadt kurz vor dem kompletten Lockdown zu einem Festessen eingeladen.  Zahlreiche Ordner kontrollierten die Abstände und sorgten dafür, dass nur Personen aus einem Haushalt zusammen auf die Essensausgabe warteten. „Wegen Corona musste das Essen natürlich zum Mitnehmen angeboten werden“, sagte Arno Birkenfelder, Vereinsvorsitzender und Gründer der Rengschburger Herzen, der die Aktion gemeinsam mit 51 ehrenamtlichen Helfern organisiert hatte.

In den vergangenen zwei Jahren lud der Verein Obdachlose, Senioren mit geringer Rente und Alleinerziehende zu einem Festessen ins Restaurant „Leerer Beutel“ in Regensburg. Doch das war dieses Jahr aufgrund der Pandemie nicht möglich. „Wir müssen doch trotz der Pandemie etwas für Menschen mit wenig Geld tun, um ihnen ein schönes Fest zu machen“, betonte Birkenfelder.  Der Verein sammelt durch Aufrufe in den Sozialen Medien alles ein, was andere zu spenden bereit sind und organisiert durch WhatsApp-Gruppen Geld- und Sachspenden, mit denen er Menschen mit geringem Einkommen hilft.

Sozialbürgermeisterin Astrid Freudenstein (CSU) war sichtlich beeindruckt von den Abstands- und Hygienemaßnahmen auf dem Gelände der Cascada GmbH, die Birkenfelder gehört. Sie lobte die professionelle Organisation durch die Ehrenamtlichen: „Es ist schön zu sehen, dass in unserer Stadt der Zusammenhalt funktioniert“, sagte sie und ließ sich von Birkenfelder und seinem Vereinskollegen Markus Hofstetter das Gelände  zeigen. Neben einem Stand, an dem die Schweinshaxen gegrillt und zum Mitnehmen verpackt wurden, gab es auch die Möglichkeit, sich gespendete neue Kleidung wie Socken, Mützen und Handschuhe auszusuchen, aber auch Gebrauchsgegenstände wie Pfannen, Töpfe und andere Geräte hatten die Rengschburger Herzen für die Bedürftigen im Angebot. Insgesamt 420 Schweinshaxen to go verteilten sie in Tüten an Bedürftige, die das Essen zu Hause oder in der Obdachlosenunterkunft genießen sollten.

Der Verein Rengschburger Herzen hat sich Ende 2018 gegründet und unterstützt seither beständig obdachlose Menschen, Senioren mit geringer Rente und Alleinerziehende in und um Regensburg. Die Liste an Hilfsprojekten ist lang. So waren in den vergangenen Monaten die Mitglieder beispielsweise  regelmäßig im Einsatz, gespendete Güter wie Fahrräder, Spielsachen und Lebensmittel zu verteilen. Zudem unterstützen mehrere Gastronomen in Regensburg  den Verein, indem sie für Bedürftige kochen. Das gespendete Essen wird dann wiederum von Vereinsmitgliedern zu den Bedürftigen gebracht. In zahlreichen akuten Notsituationen sprangen Helfer der Herzen ein, um bei Umzügen zu helfen oder fehlende Wohnungseinrichtungsgegenstände zu besorgen. Die Rengschburger Herzen sind für viele Bedürftige in der Stadt in akuten Notsituationen zu einem Rettungsanker geworden, weil der Verein auch in Zeiten von Corona noch erreichbar und aktiv ist.

Aktuell sucht der Verein weitere Unterstützer, die entweder selbst mit anpacken oder finanziell beispielsweise durch eine Mitgliedschaft oder durch Spenden unterstützen. Organisiert werden die Hilfen vorwiegend durch Soziale Medien, in denen man auch beobachten kann, was mit den gespendeten Gütern und dem Geld passiert. „Bei den Rengschburger Herzen weiß ich, dass meine Hilfe ankommt“, betonte eine Unterstützerin. „Deshalb bin ich dabei.“

Weitere Informationen unter: www.rengschburgerherzen.de und https://www.facebook.com/rengschburgerherzen/.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen