Schmunzeln statt grämen

Schmunzeln statt grämen

Schüler und Lehrer nehmen gemeinsam einen Quarantänesong auf

Um andere zu motivieren haben Schüler und Lehrer der Hans-Böckler Real- und Wirtschaftsschule in Fürth während einer Quarantäne gemeinsam einen Song aufgenommen. Ihr Motto lautet: Lieber schmunzeln statt grämen und gilt durch den neuen Lockdown nun für alle.

Von Martina Groh-Schad =

Fürth – Wenn ein Schüler positiv auf Covid-19 getestet wird, hieß das in den vergangenen Monaten oft 14 Tage Quarantäne für die Mitschüler und Lehrer der Klasse. Im Oktober traf so eine Quarantäne-Nachricht auch Musik- und IT-Fachlehrer Christian Prauschke-Koch, der an der Hans-Böckler-Real- und Wirtschaftsschule in Fürth unterrichtet. Gemeinsam mit mehreren Kollegen und drei Klassen musste er sich in Quarantäne begeben. „Bei uns geht der Unterricht aber nahtlos weiter“, erklärt er. Die Schule ist digital für solche Fälle gut gerüstet und der Schulstoff kann komplett online abgewickelt werden. Doch natürlich fehlen den Schülern der Kontakt und der Austausch untereinander. „Wir wollten die Zeit nutzen und etwas Positives schaffen“, erklärt Prauschke-Koch.

Mit seiner Idee, online gemeinsam einen Song zu produzieren, stieß er bei einigen seiner Schüler und auch bei Kollegen auf offene Ohren. „Wir wollten ein Lied aufnehmen, das andere zum Lachen bringt und  den Frust bekämpft, der einen in der Quarantäne schon mal packen kann“, sagt er. Immer nur im Internet zu surfen oder Netflix zu schauen, sei auf Dauer langweilig. „Während der Quarantäne waren viele genervt von der Situation, wir wollten was anderes machen.“  So entstand die Idee für einen gemeinsamen  Schul-Quarantänesong.

Zusammen mit einer Kollegin erfand Prauschke-Koch einen lustigen Text: „Quarantäne geh schnell vorbei. Ich hab nur noch Senf und Kartoffelbrei“, so der Refrain des Liedes. „Meine Haare gleichen eher einer Mähne, Mensch Corona, ich hatte doch andere Pläne“, heißt es weiter und „Zusammenhalt in dieser schweren Zeit, Solidarität, ich bin bereit.“  Die Melodie besteht nur aus drei Akkorden und kann problemlos nachgesungen und nachgespielt werden.  „Mir war wichtig, dass das Lied einfach  zum Nachspielen ist“, erklärt der Prauschke-Koch, der an der Schule auch Ukulele-Unterricht gibt und sich immer wieder etwas Neues einfallen lässt, um bei seinen Schülern die Lust zu wecken, Musik zu machen.

An dem Projekt beteiligten sich Schüler von der fünften bis zur zehnten Klasse sowie fünf Lehrer der Schule. Lehrer Prauschke-Koch nahm die Grundmelodie auf und schickte sie an die Schüler und die Lehrer, die dann zu Hause entweder den Text gesungen aufnahmen oder die Melodie mit einem Instrument wie Ukulele, Geige, Keyboard oder Saxophon nachspielten. Dabei filmten sie sich auch und schickten das Ergebnis zurück an Prauschke-Koch, der daraus innerhalb einer Woche ein Video bastelte. „Die Stimmen wurden nicht bearbeitet“, erklärt er. „Es sollte authentisch sein.“  Wenn die Eltern die Zustimmung gegeben haben, sind die Jugendlichen ganz im Bild zu sehen. Von manchen sieht man nur Ausschnitte, wie sie das Stück auf einem Instrument spielen. Den fertigen Song haben sie nun auf der Schulhomepage veröffentlicht und stoßen damit auf Begeisterung bei Mitschülern, Freunden, Eltern und Verwandten. In den sozialen Medien wird der Song nun oft geteilt und es wird diskutiert.

Für Prauschke-Koch ist die Produktion von Musik nichts Neues. Der 34-Jährige schreibt nebenher Mitmachlieder für Kinder sowie Familiensongs und tritt bayernweit bei Konzerten unter dem Künstlernamen „Frisbi Jones“ auf. „In diesem Jahr ist leider alles ausgefallen“, sagt er. Sein kreatives Potential hat er derweil in neue Songs und Videoproduktionen gesteckt. Das kommt in der Schulfamilie so gut an, dass sie gemeinsam schon das nächste Online-Musikstück planen.  „Wir wollen einen eigenen Schulsong erfinden“, kündigt Prauschke-Koch an. Der Song soll dann wieder auf der Homepage veröffentlicht werden, das gute Miteinander in der Schulfamilie spiegeln und den Zusammenhalt erhöhen. „Etliche Schüler und Lehrer haben schon angekündigt, dass sie mitmachen wollen.“ Weitere Informationen und den Song zum Anhören unter: http://www.hans-boeckler-schule.de/.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen